Presse Neuigkeiten

Neueste Nachrichten und Informationen.

  • Erstellt am 20.12.2015

  • Unsere aktuellen Nachrichten - immer auf Google Plus zu lesen.

Unser aktueller Newsfeed bei Google +.

Treffen Sie uns @ Imex - Halle 8, Stand F100

  • Erstellt am 19.04.2016

  • Treffen Sie uns @ IMEX a. Main 19.04.-21.04.2016 Halle 8, Stand F100.

Holography/Virtual & Augmented Reality zusammen mit VisitBerlin und einem originalen Trabi.
Link zu uns @ Imex.

Fashion Week Berlin/Fashion Tech Vortrag.

  • Erstellt am 20.1.2015

  • Sven Schreiber hält Vortrag über VR/AR, 360° 3D-Video und der ersten VR-Pappbrille (Refugio3D) der Welt auf der Fashion Tech Berlin im Rahmen der Fashion Week.

Holodeck-Technologies versus Fashion – ein Vortrag von Sven Schreiber.

Next step into future: World´s first mobile CardboardVR Refugio3D (Inventor), upcoming SamsungGearVR/OculusRIFT, successfull Augmented Reality for the mass, 3D-animated cloth in standard PDF (yes ;-)) AND 360° 3D – TV for Fashion.

Weitere Informationen unter: http://fashiontech.berlin/

Bonn bucht VR-Experte Sven Schreiber für Beratung und "hands on technology".

  • Erstellt am 20.1.2015

  • Sven Schreiber zeigt auf Einladung der GIZ GmbH und des Bundesinnenministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung neue Technologien und Patentverfahren.

Starkes Interesse in Bonn für international verwertbaren Technologien der Progressive3D GmbH.


Unser e- & mLearningprojekt Sage Femme Zone für Westafrika
Digital wirkt!
Das Potenzial des Einsatzes digitaler Medien für eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Wirtschaft Thementag am 12. November 2014 in Bonn, 10.00 – 16.00 World Conference Center Bonn, Raum ABC, Platz der Vereinten Nationen 2.


Mitarbeiter des BMZ probieren neue Ansätze des Lernens.
Die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ GmbH, ca. 17.000 Mitarbeiter weltweit mit Sitz u. a. in Bonn) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hatten Medienarchitekt und Künstler Sven Schreiber von der Kreativ- und Produktionsagentur SchreiberFriends.com und der Patentfirma Progressive3D GmbH für die Präsentation und Beratung von neuen Technologien gebucht.


Pappe wirkt – erstaunlich, die weltweit erste Virtual Reality Pappbrille für den Einsatz weltweit.
Gezeigt wurden u. a. die neuartigen Technologien wie Virtual Reality & Augmented Reality Brillen (aktuelle Facebook/OculusRIFT, Dive, Refugio3D (VR aus Pappe!), Epson Moverio BT200 usw.), sondern auch z. B. das von der Progressive3D GmbH und GIZ GmbH erstellte Kameroner Projekt "SageFemmeZone", dass u. a. nicht nur ein mobile learning tool darstellt, sondern auch den Social Media Aspekt in West-Afrika verfolgt und andere Innovationen.


Begeisterung bei BossHoss, Wendler, GZSZ, ePlus, Deutsche Post und Co.

  • Erstellt am 26.11.2014

  • Sven Schreiber zeigt begeistert die Refugio3D bei Vorträgen und Veranstaltungen.

Musik- wie Businessprofis (hier: Wendler) begeistern sich für die Möglichkeit, 360° 3D-Lifeaufnahmen in einer Pappbrille mit eigenem Smartphone darzustellen.

Sven Schreiber begeistert auf diversen Veranstaltungen und Vorträgen (u. a. bei einem internationalen Ölkonzern, bei ePlus/Telefonicá und bei einem deutschen Musikaward) mit seinen neuen Technologien und Möglichkeiten.


Auch das bekannte Serienformat GZSZ war dabei.


Ein Foto für die Presse.


The BossHoss.


Bundesverband GAME.


Vertriebsleiter Deutsche Post.


Intensive Gespräche.

IFA - Das Erste goes Augmented Reality

  • Erstellt am 03.09.2014

  • Sven Schreiber zusammen mit den Schauspielern bei den Aufnahmen.

Das Erste goes Augmented Reality auf der IFA 2014.

Nach dem durchschlagenden Erfolg auf der letzten IFA mit der Augmented Installation zu Tatort und Polizeiruf 110 - und mehr als 5.2 Millionen Facebookbewegungen – präsentiert Das Erste Deutsche Fernsehen noch einmal das preisgekrönte Film-Augmented Reality-Erlebnis auf der IFA 2014. Für die Umsetzung wurde wieder die Progressive3D GmbH und Kreativagentur SchreiberFriends beauftragt.

In diesem Jahr kommen die Fans von „Verbotene Liebe“, „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ voll auf ihre Kosten:

Tauchen Sie in die Welt der drei Serien ein und agieren Sie direkt mit den "Verbotene Liebe"-Darstellern Miriam Lahnstein, Wolfram Grandezka und Florian Wünsche, mit "Sturm der Liebe"- Star Melanie Wiegmann oder Jenny Jürgens, Klaus Zmorek und Hakim-Michael Meziani von „Rote Rosen“.

Kommen Sie vom 05.09-10.09.2014 am Stand des Ersten in Halle 2.2 auf der Internationalen Funkaustellung (IFA) vorbei und lassen Sie sich verblüffen!

Weitere Informationen (und Bilder und Videos) finden Sie auf:

Link zu dailys.daserste.de
Link zu progressive3d.com

Augmented Reality: Eine digitale Verbindung von realen (Live-)Bild oder Video wird mit der künstlichen Realität aus dem Computer glaubhaft vermischt und eine glaubhafte Interaktion erzeugt wodurch das Immersionsgefühl des Zuschauers (es ist „echt“) gesteigert wird – oder neue Möglichkeiten in der Verbindung Mensch-Maschine eröffnet werden (Effizienzsteigerungen).

Gute Unterhaltung wünscht auch dieses Jahr wieder das Progressive3D-Team!
Weitere Fragen?
Sehr gern unter:
Ansprechpartner: Sven Schreiber
Progressive3D GmbH
Email: contact@progressive3d.com

re:publica 2014 Begeisterung

  • Erstellt am 08.05.2014

  • Internationale Begeisterung auf einer der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen der digitalen Gesellschaft für Virtual Reality/AR am Stand von „gig Makerspace“ (GIZ GmbH) mit Sven Schreiber.

Re:Publica 2014: Derwisch der Datenbrillen (RBB Online).

Einmal im Jahr findet einer der international gesellschaftlich bedeutendsten Veranstaltung von digitaler Gesellschaft , Netzaktivisten und Netzpolitik in Berlin zusammen, um über z. B. Netzneutralität, Trends und Technologien, NSA und Co. zu sprechen. Dieses Jahr mit dem Thema Netzsicherheit. Sogar US-Sänger „David Hasselhoff“ war dabei und gab sein Bestes.

Geschäftsführer Sven Schreiber wurde dieses Jahr von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) zur re:publica eingeladen, um einen Vortrag auf dem „gig Makerspace“ zu halten. Ohne Monitor, ohne Ton aber mit viel Spaß und massiver Hardware (Facebooks Datenbrille, Augmented Reality Datenbrille(n), VR-Pappbrille, Handsensoren und natürlich das 3D-PDF/WebGL Technologie ging es dann ungeplant fast vier Stunden zur Sache.

Was klein startete, wurde schnell zur Bewegung von hundert Menschen vor Ort und die Nachbarstände halfen, die Flut von Interessierten zu kanalisieren.


Was genau passierte, lesen Sie in einem ausführlich und lebhaft beschrieben Bericht des RBB Online unter: Link zum Beitrag

Re:publica: Link zur Re:Publica

Gold für Tatort-Installation

  • Erstellt am 21.03.2014

  • Zum 30jährigen Bestehen der ITVA-Awards für Medienauszeichnungen ist die SchreiberFriends.com, Kreativ- und Produktionsagentur für digitale Innovationen, sowie die Progressive3D GmbH mit einem Sonderpreis gold ausgezeichnet worden.

Auszeichnung Gold mit DasErste Tatort/Polizeiruf 110 Augmented Reality.

Zum 30jährigen Bestehen der ITVA-Awards für Medienauszeichnungen ist die SchreiberFriends.com, Kreativ- und Produktionsagentur für digitale Innovationen, sowie die Progressive3D GmbH mit einem Sonderpreis gold ausgezeichnet worden.

Die Jury: „Einmal mehr hat die SchreiberFriends.com und die Progressive GmbH einen bislang selten bespielten Teilbereich der 2D/3D-Disziplinen erfolgreich erschlossen. Die hohe Qualität der Augmented Reality Installation für die Das Erste Deutsche Fernsehen lässt darauf schließen, dass erfolgreich eigene Verfahren zur Bild- und Videoverarbeitung zum Einsatz kommen, um diesen Sonderfall der Visualisierung in Echtzeit zu bewerkstelligen. Sicher werden diese Collagen-Methoden in Zukunft häufiger in Erscheinung treten, doch derzeit hat nach Urteil der Jury die SchreiberFriends.com einen Vorsprung.“ (ITVA-Press, Ausgabe 01/2014)

Der Erfolg: Die für diese Aktion eingerichtete Website verzeichnete innerhalb der IFA-Aktion rund 10.000 Besucher. Zahlreiche Medienberichte sowie TV- und Funk aus In- und Ausland berichteten über „die wahre Innovation auf der IFA 2013“ (Radio1). Die Gäste der IFA belohnten den Das Erste-IFA-Auftritt mit einem wahren Feuerwerk von Bewegungen auf der Facebookseite des Ersten Deutschen Fernsehens mit über 5.2 Mio. Bewegungen innerhalb der 6 Tage IFA für die Aktionen vor Ort.

Wer die begeisterten Reaktionen auf die Installation sehen möchte, ist herzlich eingeladen, auf der Website www.progressive3d.com Videoimpressionen der gefilmten Zuschauer zu sehen!
Tatort Screen
Medienboard Geschäftsführer Elmar Gigglinger und Kreativchef Sven Schreiber mit virtuellen Tatort Berlin Stars.

Nominiert zum ITVA Awards: DasErste Tatort

  • Erstellt am 14.03.2014

  • Das Erste Deutsche Fernsehen (Tatort/Polizeiruf 110) und SchreiberFriends/Progressive3D GmbH sind nominiert für den großen Preis der interaktiven Installationen zum 30. Jubiläum des ITVA Awards der Wirtschaft am 21.03.2014 zur Gala auf Schloss Wartburg.

Es glänzt wieder: Unsere 25. Auszeichnung!
Augmented Reality für Das Erste und den „Tatort“ auf der IFA 2013.

Zum 30jährigen Bestehen der ITVA-Awards für Medienauszeichnungen ist die SchreiberFriends.com, Kreativ- und Produktionsagentur für digitale Innovationen, sowie die Progressive3D GmbH für einen der ersten Plätze nominiert: Für die Idee und Umsetzung der Augmented Reality Installation für das älteste und erfolgreichste Krimiformat „Tatort“ sowie „Polizeiruf 110“ auf der IFA 2013 im Auftrag für Das Erste Deutsche Fernsehen.

Medienarchitekt, Künstler und Geschäftsführer Sven Schreiber nimmt die Auszeichnung am 21.03.2014 auf der Schloss Wartburg im feierlichen Rahmen des 30. ITVA-Award entgegen.

Besonders lobte die Jury die künstlerische und auffällige technische Innovation der Verbindung von Live-Videobildern mit den virtuellen Schauspielern und der Ansprache des Publikums. Zudem begeisterte die einfache Idee, auch jüngeres Publikum auf die Serie(n) aufmerksam zu machen.

Diese Technologie nennt sich Augmented Reality: Eine digitale Verbindung von realem (Live-)Bild und computergenerierten Inhalten. Ein reales Bild oder Video wird mit der künstlichen Realität aus dem Computer glaubhaft vermischt und eine Interaktion ermöglicht, wodurch das Immersionsgefühl des Zuschauers (es ist „echt“) gesteigert wird – oder neue Möglichkeiten in der Verbindung Mensch-Maschine eröffnet werden (Effizienzsteigerungen). Im Fall des Das Erste-Projekt waren es die virtuellen Schauspieler mit denen die echten Zuschauer spielen, posieren und Fotos schießen konnten.

ARD Prototyp Dies blieb nicht ohne Erfolg: Die für diese Aktion eingerichtete Website verzeichnete innerhalb der IFA-Aktion rund 10.000 Besucher. Zahlreiche Medienberichte sowie TV- und Funk aus In- und Ausland berichteten über „die wahre Innovation auf der IFA 2013“ (Radio1). Die Gäste der IFA belohnten den Das Erste-IFA-Auftritt mit einem wahren Feuerwerk von Bewegungen auf der Facebookseite des Ersten Deutschen Fernsehens mit über 5.2 Mio. Bewegungen innerhalb der 6 Tage IFA für die Aktionen vor Ort.

Der Berliner Tatort mit den Kommissaren Boris Aljinovic und Dominik Raake - kurz nach Ende der IFA 2013 gesendet - verzeichnete einen Zuschauerrekord von fast 9 Mio. Zuschauern.

Wer die begeisterten Reaktionen auf die Installation sehen möchte, ist herzlich eingeladen, auf der Website www.progressive3d.com Videoimpressionen der gefilmten Zuschauer zu sehen!

Zum ITVA-AWARD:
Seit 30 Jahren werden besonders herausragende Produktionen aus u. a. den Bereichen Installationen, Image- und Marketingfilmen, Filmen und Interaktive ausgezeichnet. Ausgezeichnet wurden unter anderen bereits Werke von der Deutschen Bahn AG, Bundesdruckerei, Fox Mobile, Siemens, Thyssenkrupp und vielen anderen große Unternehmen.

Mit dabei sind Unternehmen, Institutionen, Produzenten, Lieferanten, Dienstleister, Berater, Autoren, Regisseure, Kameraleute, Tontechniker, Multimediaberater und Fachverbände. Der ITVA hat sich mit den Jahren etabliert wie eine Marke und ist mittlerweile zu einem regelrechten Gütesiegel geworden.

Umsetzung:
SchreiberFriends.com als Produktions- und Kreativagentur für innovative Technologien
Progressive3D GmbH (www.progressive3d.com) als Zulieferer der energiesparenden 3D-Patenttechnologie
Kontakt und Fragen gern an:
Sven Schreiber (Geschäftsführer)
SchreiberFriends.com
Agentur für visuelle und innovative Kommunikation
Schräger Weg 32
14469 Potsdam
Tel.: 02373-890 / Mobil: 0179-878 9 210
Email: Schreiber@SchreiberFriends.com

Vortrag visuelle Technologien Eventbereich

  • Erstellt am 10.03.2014

  • Vortrag und Ausstellung über neue Technologien im VR/AR-Bereich für den Event und Messebereich von Sven Schreiber in Berlin am 04.04.2014.

Berlin, 04.04.2014 EventWerker Treffen @ palisa.de: Vortrag zu Virtual Reality Technologie im beeindruckenden Industriedenkmal.

Fachvortrag und Ausstellung mit Testen von „heißer“ Virtual Reality Technologie: Unser EventWerker Sven Schreiber zeigt uns am Freitagabend 04.04.2014 um ca. 19:30 Uhr diverse Reallife-Beispiele, Zahlen, Daten und Fakten sowie die neuartige und kurz vor der Markteinführung bestehender Hardware, wie etwa OculusRiftVR, Dive, Gesture-Controll, Virtual Reality, Augmented Reality und z.B. animierte Wasser- und Produktsimulationen in einem Standard-PDF.

Spannend einsetzbar u.a. für das Eventmarketing, die Automobilindustrie, Architekten und Agenturen sowie Interessierten an Marketing und neuen Technologien á la „Holodeck“ sowie an der Verbindung zwischen gedruckten Materialien und der digitalen Welt wie etwa im Bereich von Apps und PDFs.

Sven Schreiber ist Trendscout, Berater und Innovator für den Bereich neue Technologien und den weltweiten Massenmarkt. Neben der SchreiberFriends.com als Produktionshaus, ist er ebenfalls Gründer und Leiter der Progressive3D GmbH.

Über die vorgeführten Produktionen kann im EventWerker Portal ausführlicher nachgelesen werden:
Zum Inhalt

Veranstaltung:
palisa.de Tagungungs- und Veranstaltungszentrum
Palisadenstr. 48

10243 Berlin Friedrichshain

U-Bahn: U 5 Station Weberwiese
S-Bahn: Ostbahnhof (Fußweg von dort ca. 10 Minuten)
Bus: Linie 347, Haltestelle U5 Weberwiese
Bus: Linie 240, U5 Strausberger Platz
Straßenbahn: M 5, M 6, M 8 bis Platz der Vereinten Nationen

Internationaler CGI-Workshop

  • Erstellt am 22.02.2014

  • Vortrag und Ausstellung über neue Technologien im VR/AR-Bereich für die Automobilindustrie, Architekten und Werbeagenturen zum internationalen CGI-Workshop in Hamburg.

Hamburg, 20.02-21.02.2014
Auf dem diesjährigen internationalen CGI Workshop (CGI = Computer Generated Images) in Hamburg trafen sich die Automobilindustrie, Architekten und Agenturen für die neuesten CGI-Entwicklungen. Sven Schreiber von Progressive3D GmbH und der Innovativen Digitalschmiede SchreiberFriends.com, war zum Vortrag geladen.

Er zeigt eine lebhafte Präsentation über neue digitale Technologien wie Virtual Reality (z.B. mit der Oculus RIFT/Dive/Refugi3D), Augmented Reality (z.B. mit dem Projekt Das Erste Tatort zur IFA 2013, neuer AR-Brillen) und eigens entwickelte 3D-PDF- Erweiterungen (z.B. Darstellung von animierten Flüssigkeiten im Standard-PDF).

Sven Unter den (begeisterten) Besuchern des Progressive3d GmbH-Stands waren u. a. Ford, Audi, Meredes Benz, Dasault Systems/RTT AG, Mackevision, Faro, Farmhouse und viele Weitere, die sich über neue Möglichkeiten und Technologien für den Bereich eLearning, VR/AR und Marketing in lockerer Runde informierten.

Sven Vortrag Auf unserem Stand lagen die neuen Technologien – VR-Brillen, Handsteuerungen im 3D-Raum und Augmented Reality zum Ausprobieren bereit.

Sven und Mark A Unser Vortrag (Hauptbühne) und die Ausstellung:
Zum Vortrag

Mit dabei sind Aussteller wie Dasault Systems/RTT AG, Autodesk, FARO, Leica, Chaos Group, Mackevision, PNY und vielen weiteren. Informationen unter:
www.cgi-workshop.com

Mehr Informationen/Anfahrt/Programm und weiteres unter:
Zur Information/Anfahrt/Programm

OnlineEduca/GIZ GmbH Westafrika

  • Eingestellt am 01.12.2013

  • Gemeinsamer Vortrag über unser App- Projekt in Westafrika mit unserem Kunden GIZ GmbH Bonn zur OnlineEduca2013 in Berlin (laut Veranstalter weltweit größte internationale Konferenz zum Thema technologiegestützter Aus- und Weiterbildung mit Besuchern aus über 100 Nationen weltweit).

GIZ – Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und Progressive3D kooperieren für MobileLearning-App für Hebammenschulen in Westafrika mit Start in Kamerun.
Gemeinsamer Vortrag auf der weltweit größten eLearningmesse Online Educa im Bereich Corporate, Education & Public Service Sectors am 06.12.2013

HTML5-Anwendung, native Android-App, MobileLearning und energiesparende Entwicklung.

Die GIZ GmbH Bonn mit über 16.000 Mitarbeitern weltweit vertraut der Progressive3D GmbH in Verbindung mit der SchreiberFriends.com den Auftrag für die Erstellung einer innovativen MobileLearning-App (Android) für Westafrika inkl. HTML5-Webportal, startend in Kamerun, an.

Als kompetenter Dienstleister unterstützt die GIZ die Bundesregierung bei der Erreichung ihrer Ziele in der internationalen Zusammenarbeit.

Ziel ist es, die Wirkung des GIZ-Projekts im Gesundheitsbereich durch „Lernen mit neuen Medien“ effektiv zu steigern. Im Rahmen der Vorgabe werden die ersten 50 Tablets auf Androidbasis mit der von der Progressive3D GmbH erstellten Android-App an die Schulen ausgeliefert. Schwerpunkt ist die möglichst einfache Bedienbarkeit der eLearnings für das Webportal und der nativen App für MobileLearning, der Austausch von Wissen während des Unterrichts und auch danach, sowie eine möglichst energiesparende Version, die auch ohne Internetverbindung funktioniert. Progressive3D GmbH entwickelte dazu eine Lösung, so dass die Geräte mit einem Minimum an Leistung betrieben werden können und auch offline ohne Einschränkungen weiterhin funktionieren und z.B. Updates der einzelnen Geräte (etwa durch User Generated Content) von Gerät zu Gerät kaskadenförmig per WLAN übertragen werden. Die energiesparenden 3DVerfahren der Progressive3D GmbH wurden soweit integriert, dass die Geräte auch in Zukunft optimal und energiesparend arbeiten können.

Weiteres Herzstück der Anwendung ist neben der Darstellung von e- und mLearnings das Forum, das jederzeit mittels einfachen Drehens des Tablets gestartet werden kann, um nach der Auswahl von Themen nahtlose Weiterarbeit zu ermöglichen.

Die Projektleiter der GIZ GmbH, Frau Seynabou Fachinger und Volker Lichtenthäler, werden zusammen mit dem Geschäftsführer der Progressive3D, Sven Schreiber, am 06. Dezember 2013 einen Fachvortrag über das außergewöhnliche Projekt und seine herausragende Bedeutung im Rahmen der internationalen eLearning Messe in Berlin halten:
Name: GLL61 - clock: 14:30 – 16:00
Titel: Sagefemme
Zone: A Blending App, Web, Lab and School in Cameroon
Room: Charlottenburg I

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Weitere Informationen auf Anfrage und nach der Educa auf


Ansprechpartner:
Herr Sven Schreiber
Progressive3D GmbH
Email: sven.schreiber@progressive3d.com
Tel. 0331-2373-890

Animago Award: DasErste/Tatort-AR

  • Eingestellt am 25.10.2013

  • Progressive3D GmbH, SchreiberFriends.com mit Das Erste Augmented Reality Installation (Tatort/Polizeiruf 110) und neuartigen VR-Brille(n) zum internationalen Animago Award 2013.

Die Progressive3D GmbH hält auf dem international bedeutenden Animago Award 2013 (über 1.000 Einreichungen aus 66 Ländern weltweit), der seit 1997 vergeben wird, den Sondervortrag „Special Effects meet Special Events“.

Der Vortrag zeigt Virtual Reality (Oculus Rift, Dive...), Augmented Reality (u. a. mit der Tatort/Polizeiruf 110 -Installation im Auftrag des das Erste Deutsche Fernsehen (ARD Programmdirektion / Event und Öffentlichkeitsarbeit)zur IFA2013) und weitere digitale Innovationen wie die Verfahren der Progressive3D GmbH zur Senkung von Energiekosten und Darstellung spektakulärer 3D-Welten in Standard PDFs, Apps, Augmented Reality/Virtual Reality und WebGL/HTML5-Anwendungen.

Sven Animago 2013 Neben dem Vortrag am 25. Oktober 2013 von Herrn Sven Schreiber, Geschäftsführer der Progressive3D GmbH, wird an beiden Tagen auch die Installation von Das Erste Deutsche Fernsehen mit Tatort und Polizeiruf 110 gezeigt. Herr Schreiber steht an beiden Tagen für Fragen zur Verfügung. Unterstützt wird die Aktion Seite an Seite mit dem Tatortstar Boris Aljinovic der Tatort Berlin bereits seit ca. 14 Jahren dreht und zusammen mit seinem Partner Dominic Raacke zu den beliebtesten Tatorts überhaupt gehört (bei der letzten Sendung im September 2013 gab es ca. 8 Mio. Zuschauer).

Weitere Informationen über das Programm finden Sie unter:
Vortrag „Special Effects meet Special Events“ (ganz unten im Text): http://www.animago.com/conference/conference-2013/

Progressive3D/SchreiberFriends.com als Aussteller:
http://www.animago.com/trade-floor/trade-floor-2013/

Progressive3D.com - IFA 2013.

  • Eingestellt am 06.09.2013

  • Progressive3D GmbH und die Kreativagentur SchreiberFriends.com arbeiten für Das Erste / Tatort und Polizeiruf 110 mit einer spektakulären Augmented Reality Anwendung für die IFA 2013.

Zur IFA 2013 ließ sich das Erste Deutsche Fernsehen (ARD Programmdirektion / Event und Öffentlichkeitsarbeit) etwas besonders einfallen und beauftragte die SchreiberFriends.com in gemeinsam mit der Progressive3D.com, welche Verfahren zur 3D-Animation erstellt, mit der Erstellung einer Anwendung für Augmented Reality mit den Schauspielern von Tatort Berlin, Tatort Erfurt und Polizeiruf 110 Magdeburg.

Tatort ist die längste und älteste Krimiserie Deutschlands mit zeitweise über 8 Mio. Zuschauern (letzte Folge: Tatort Berlin).

Schreiberfriends.com war für die Organisation, den Dreh, Compositing/Nachbarbeitung, Programmierungen und Aufstellung auf der IFA verantwortlich, Progressive3D GmbH steuerte die international in der Patentierung befindlichen Verfahren u.a in EU, USA, Russland und China zur Reduktion von Energieverbrauch bei 3D-Animationen bei.

Das Ergebnis war so begeisternd, dass jeden Tag gleich mehrere TV-Sender aus aller Welt berichteten und ein Radiosender den Stand und die Technik „die eigentliche IFA-Neuheit 2013“ nannte.

Direkt neben sich konnte der Besucher die Tatort- und Polizeiruf 110-Schauspieler im Livebild auf einem ca. 3 Quadratmeter großen Plasmascreen sehen und Fotos mit den virtuellen Schauspielern schießen. Diese wurden dann direkt auf die von der Agentur SchreiberFriends.com erstellten Website als Bilder und Videos in Echtzeit hochgeladen. Ein ausführliches Making of wird es geben. Bilder und Videos (Best of) der Zuschauerreaktionen sind zu finden unter
www.sonntagskrimis.daserste.de

Gute Unterhaltung wünscht das Progressive3D-Team

Dive - die erste Smartphone VR-Brille

  • Eingestellt am 01.09.2013

  • Progressive3D GmbH entwickelt für den Bereich MobileLearning & sowie Industrie 4.0
Dive image

Stolz dürfen wir sagen, dass wir eine der allerersten Durovis Dive 3D-VR-Brillen vom deutschen Unternehmen Shoogee erhalten haben (Es ist die kommerzielle Version von der OpenSource Version OpenDive, welche Stefan Welker erfunden hat.).

Die Dive-Tracking-Technologie ermöglicht es dem Träger der Brille in eine virtuelle Welt einzutauchen und durch die extrem niedrige Latenz des Head-Tracking-Plugins, welches von Stefan Welker entwickelt wurde, ein Gefühl des "Mittendrins" (Immersion) zu erzeugen. Anders als die vom Effekt her vergleichbare amerikanische Oculus Rift-Brille, an dessen Entwicklerprogramm die Progressive3D GmbH zur Zeit teilnimmt, kostet die Dive allerdings nur einen Bruchteil - der Preis liegt bei 50 EUR und funktioniert ganz ohne Kabel, da man sein eigenes Android Smartphone oder iPhone nutzen kann.

Mit der Technologie der Progressive3D GmbH kann die Akkulaufzeit des Smartphones und gleichzeitig die Komplexität und Realitätsnähe der virtuellen Welten erhöht werden. Siehe dazu auch Presseeintrag vom 01. August 2013 über die OculusVR-Brille, dessen Entwicklung wir ebenfalls unterstützen.

Wir haben viel Spaß an dem tollen Stück Technik und freuen uns auf weitere Vorführungen und Szenarien für Anwendungen, die die Welt verändern. Sprechen Sie uns an!

Progressive3D GmbH meets the new VR: Oculus Rift

  • Eingestellt am 01.08.2013

  • Die Progressive3D GmbH ist offizieller Developer der ersten Stunde der neuartigen Virtual Reality Brille Oculus Rift aus den USA.
Oculus Rift image

Virtual Reality ist an sich nichts Neues. Geschäftsführer Sven Schreiber hielt bereits 1997 einen TV-Vortrag über dieses Thema im RTL „FutureTV“ (mit Percy Hoven).
Neu ist, dass die Brillen nicht mehr viele hunderttausend EUR kosten, sondern nur noch wenige hundert EURO und ein Sichtfeld haben, dessen Weite bisher nicht möglich war. Dadurch wird die Technologie für die breite Bevölkerung zugänglich und attraktiv.

Die Oculus Rift ist eine der Brillen der neuen Generation. Schnell, preiswert und kompatibel mit gängiger Hardware. Nach Herstellerangaben kommt sie im Herbst 2014 auf den Markt.

Diese Brille, die mit wenigen anderen dabei ist, einen wahren Hype auszulösen, wird durch die Verfahren der Progressive3D GmbH unterstützt. Es ist von großer Bedeutung, dass die Kopfbewegungen der VR-Welt exakt zur realen Welt passen. Je aufwendiger die 3D Szenen sind, desto schwerer ist es für einen Computer, die entsprechende Rechenpower dazu zur Verfügung zu stellen. Die Verfahren von Progressive3D reduzieren Rechenaufwand und Energieverbrauch, so dass die Immersion, das „Mittendrin“, noch lebhafter werden kann. Auf diese Weise bewegen sich Kopf und virtuelle Welt auch bei schnellen Bewegungen fast simultan. Die Bedeutung wird noch größer beim Einsatz alter Rechner oder im mobilen Bereich– in Zukunft sollen Brillen, wie die Oculus Rift sogar direkt an Smartphones angeschlossen werden. Hier zählt vor allem der Energiehunger der Anwendungen und die relativ kleine Rechenkapazität eines Smartphones, die mittels der Verfahren der Progressive3D GmbH signifikant optimiert werden kann (neben der Erhöhung der Akkulaufzeiten bei 3D-Animationen).

Deshalb entwickelt die Progressive3D GmbH jetzt für die Oculus Rift und stellt diese auch bei Vorträgen über neue Technologien vor.

Cofes 2013 USA

  • Eingestellt am 12.04.2013

  • Begeisterte Präsentation einer Zukunftstechnologie in den USA.
IDP image

Im Rahmen der diesjährigen COFES USA, die sich vorallem um Trends im Markt bewegt, durften wir vorführen, was heute schon mit der Progressive3D GmbH möglich ist und begeisterten das Publikum, dass aus Microsoft, Siemsens, Autodesk und weiteren Unternehmen bestand...

Unsere Tech-Demos wurden auf der diesjährigen COFES in den USA, Scottdale, Arisona, im Rahmen von „Zukunftstechnologien und Märkte“ vorgeführt, begeisterte das Publikum und führte zu zahlreichen Gesprächsrunden – soetwas hatte man bis Dato noch nicht gesehen. Trend die nächsten Jahren: 3D Simulation innerhalb von PDF – und Progressive3D GmbH zeigt, wie es heute schon funktionieren kann...

Über COFES:
Market Knowledge is the Key to Industry Survival
COFES is a unique event with a difference: COFES focuses on intense sessions of discussion, argument, and debate, on issues that will affect your business as it invests in, and depends upon, engineering technologies. COFES gives you exclusive, equal access to a range of high-level invitation-only experts, decision-makers, editors and analysts. These participants are there to discuss, understand and expand their knowledge of the industry, its effects on  business and the future. You don’t spend time in seminars, getting the hard sales pitch or listening to speeches: At COFES you get to explore the hard questions and get real answers.

Best of Industrie 4.0

  • Eingestellt am 07.04.2013
  • Auszeichnung!


    Best of Industrie 4.0 zur Industriemesse Hannover 2013
IDP image

Zur Industriemesse Hannover 2013 "zur größten Industriemesse der Welt erhielt unsere Technologie 2013 den "Best of" für besonders innovative Leistungen..."

Der von der „Initiative Mittelstand“ ausgeschriebene Preis der Industrie wird jährlich an die innovativsten mittelständischen Unternehmen aus diesem Bereich vergeben. Preisträger sind die Unternehmen, die kreative Beiträge und effiziente Lösungen zu bestehenden Problemen liefern. In diesem Jahr gab es über 1.200 Beiträge in unterschiedlichen Kategorien. Daraus wurden die „Best of“ gekürt.

Heidelberger Innovationsforum

  • Eingestellt am 19.03.2013

  • Einladung & Erfolg auf dem Heidelberger Innovationsforum.
HIF image

Im Februar 2013 wurden wir zum Heidelberger Innovationsforum eingeladen und gewannen den Pitch am ersten Tag...



Im Februar 2013 wurden wir zum Heidelberger Innovationsforum eingeladen und gewannen den Pitch am ersten Tag...
Das Heidelberger Innovationsforum http://www.heidelberger-innovationsforum.de/ vernetzt seit 2005 erfolgreich IT-Forscher und Marktakteure in frühen Innovationsphasen.
Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurden die erfolgversprechendsten Firmen und Startups eingeladen.
In der zweitägigen Veranstaltung wurden die Teilnehmer in Vorträgen und mit Einzelcoachings auf die Präsentation vor größerem Publikum vorbereitet. Dabei traten sie gegeneinander an (der „Pitch“), und sammelten wichtige Erfahrungen für den nächsten Tag.
Gäste waren Investoren, wissenschaftliche und politische Institutionen aus ganz Europa.
Jeder Teilnehmer hatte sechs Minuten Zeit, Produkte, Geschäftsmodell, Personen und Status Quo vorzustellen.
Den Preis für den besten Pitch gewann das Startup Sonormed GmbH (Reduzierung des Tinitus), denen wir an dieser Stelle noch einmal Herzlich gratulieren.
Am Ende gewannen alle, denn dieses Event sorgte für Kontakte zu Investoren, Presse, Partnern und potentiellen Kunden.

Best of Innovationspreis 2013 zur "Cebit"

  • Eingestellt am 06.03.2013
  • Auszeichnung!


    Best of Innovationspreis 2013 zur weltweit größten IT-Messe Cebit.
INOVATIONs image

Zur weltweit größten IT-Messe "Cebit" erhielten wir 2013 unter der Schirmherrschaft des Nie­der­säch­si­sche Mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Ar­beit und Ver­kehr den "Best of" für digitale Innovationen - mit insgesamt 4.900 Einreichungen...

Zur weltweit größten IT-Messe "Cebit" erhielten wir 2013 unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den "Best of" für digitale Innovationen der „Initiative Mittelstand“.
Unter insgesamt 4.900 Einreichungen kürte eine Fachjury die innovativsten und zukunftsfähigsten Ideen und Produkte für mittelständische Unternehmen des IT-Bereichs.
Dieser Preis wird seit 10 Jahren vergeben und sorgt für eine stärkere Vernetzung zwischen den Akteuren und fördert die Öffentlichkeitsarbeit der Teilnehmer.

Learntec 2013

  • Eingestellt am 29.01.2013

  • Einladung Sonderausstellung "3D und VR" von der Messe Karlsruhe zur Deutschen Leitmesse für eLearning.
LEARNTEC image

2013 wurden wir zur Sonderausstellung "3D und VR" von der Messe Karlsruhe zur Deutschen Leitmesse für eLearning eingeladen...

Zur diesjährigen Leitmesse für eLearning und serious learning/Games, der "Learntec" in Karlsruhe stellten wir, zusammen mit dem Fraunhofer Institut, zur Sonderschau „3D, VR und virtuelles Lernen“ aus und luden Interessierte ein, die neuen Verfahren aus nächster Nähe kennen zu lernen.
Geschäftsführer der Progressive 3D GmbH, Sven Schreiber, hielt zur Sonderschau einen Vortrag über neue Möglichkeiten, Chancen und Märkte zum Thema: Zukunftstechnologien für Dokumentationen, Präsentationen, Games und E-Learning sowie Mobiles.
Das Progressive3D-Patent für die Darstellung von 3D animierten Simulationen in Standards wie Web, PDF und Apps, welches sich u. a. in der EU, den USA, Russland und China in Anmeldung befindet, wurde ebenso präsentiert, wie mögliche Anwendungsbereiche – Augmented Reality, HTML5/WebGL.
Sven Schreiber konnte zeigen, dass durch die Plattformübergreifende Funktionalität und Robustheit der Technologie neue Plattformen eröffnet werden können und eLearning und Präsentationen auch auf Geräten sichtbar und lauffähig macht, die vorher nicht über ausreichende Kapazität oder (Netzwerk-) Rechte verfügten.

Über Learntec
Die Learntec bestätigt sich als Leitmesse für professionelle Bildung, Lernen und IT. Über 200 Aussteller präsentieren einem interessierten Fachpublikum Angebote und Lösungen und bilden damit einen erfolgversprechenden Marktplatz für die Branche.

Offizielle Website:
http://www.learntec.de

Animago Award


  • Nominierung zum internationalen Animago Award in der Kategorie Technologie.
IDP image

Nominierung zum internationalen Animago Award in der Kategorie Technologie".

Seit 1997 zeichnet der internationale Wettbewerb die besten Produktionen im gesamten Spektrum digitaler Medienproduktion und Visualisierung aus. Im Jahr 2012 haben Teilnehmer aus fast 50 verschiedenen Nationen rund 950 Arbeiten in den Beitragsarten STILL, FILM und INTERAKTIV eingereicht. Das unterstreicht die Internationalität und Anerkennung des Wettbewerbs innerhalb der Branche.

Geistiges Eigentum von Urheberrechten der Website Copyright (c) 2016 www.Progressive3D.com, Corel Corporation und seine Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Copyright Adobe Systems Incorporated (c) 2016, Alle Rechte vorbehalten.
Copyright (c) 2016 all rights reserved. Progressive3D.com